Probieren der Sättel

Zusammen mit Rudi Stolz und ein paar anderen Guides von Panorama Trails probieren wir abends die mitgebrachten Sättel auf einem Ausritt aus. Da es bereits um die 40 Grad hat, reiten wir erst später am Abend los.

Rudi reitet den eigens für Panorama Trails gefertigten „Randonnee Panorama Trails“ und ist restlos begeistert. Ich durfte den Sattel ja schon in Österreich probieren und kann dem nur zustimmen! Der Sattel ist dank Fiberglas-Sattelbaum superleicht und sehr bequem. Dazu bietet er eine hervorragende Schulterfreiheit, sehr breite Auflagefläche und eine tolle Passform. Ideal also für den Trailbetrieb!

Ich und Niki (die übrigens aus Tirol stammt) reiten den „Nevada Panorama Trails Edition“. Dieser flexible Lederbaum-Sattel ist ebenfalls extrem bequem und bietet eine hervorragende Widerristfreiheit. Zudem ist er dank seiner Klettkissen ganz einfach an verschiedene Pferde anpassbar. Für Panorama Trails haben wir ihn etwas länger gemacht (für Satteltaschen) und eine andere Gurtung angebracht, mittels derer auch weiter hinten gegurtet werden kann.

Mit von der Partie ist außerdem der HIDALGO Barrocco, der seit letztem September hier im Einsatz ist!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s